Außerirdische Zivilisationen

 

 
Der erste Schrit in unserer Zusammenarbeit
 
Liebe Erdenbewohner,
 
ich möchte mich heute im Namen der Galaktischen LFöderation des Lichtes an Euch wenden.
Dieses Mal geht es um unsere mögliche Zusammenarbeit bei globalen Katastrophen, die leider nicht mehr zu vermeiden sind.
Wie die letzten Ereignisse auf der Erde zeigen, übersteigt die Konzentration der negativen Energien an manchen Orten der Erde ums Vielfache die zulässigen Werte.
Was meinen wir mit "zulässigen Werte"? Es ist natürlich nicht der Fall, dass jemand "oben" darüber entscheidet, was zulässig und was nicht zulässig ist, sondern es regelt sich wie alles in der Natur auf ganz natürlicher Weise, unabhängig von unserem oder eurem Willen.
 
Wenn die Energie der Gewalt eine bestimmte Konzentration erreicht, ereignet sich eine Expolsion. Ein vergleichbares Bild ist es, wenn ihr ein Rad immer weiter aufpumpen würdet. Am Ende platzt es. 
 
Was solltet ihr also machen, falls ihr euch in einem Katastrophen-Gebiet befindet? Woher kommt Hilfe und was müsst ihr tun um die Hilfe annehmen zu können?
 
Ihr habt schon eine unzählige Menge an Meditationsempfehlungen und Praktiken bekommen. Als roter Faden in allen war es zu erkennen, dass man in allen Situationen die innere Ruhe zu bewahren lernt um die eigenen hohen Vobrationen aufrechtzuerhalten.
Das ist das Allerwichtigste. Denn lediglich die hohen Vibrationen können Hilfestellung aus der feinstöfflichen Welt "anziehen" . Das betrifft auch die Hilfe von außerirrdischen Zivilisationen, die in äußeren Notsituationen Landungen auf der Erdoberfläsche vorbereiten.
 
Viele von Euch haben Filme über Außerirrdische gesehen und die stereotypischen feindlichen Bilder über die Außerirrdischen in eurem Bewusstsein eingespeichert. Als Erstes solltet ihr diese feindlichen Bilder aus eurem Bewusstsein entfernen. In der Wirklichkeit bemühen wir uns seit Langem um einen Kontakt zu Euch MEnschen. Unsere aufrichtigen Intentionen gegenüber der Erde werden jedoch von den Regierungen der Welt verschwiegen. Denn auch die Regierungen befinden sich in der Abhängigkeit eines Haufens der Machtinhaber. Selbst die können jedoch die Ereignisse auf der Erde nicht mehr stoppen oder umkehren.
 
Als Beispiel für unseren guten Willen können wir einige Projekte nennen, an denen wir gearbeitet haben um eure Erde vor der Zerstörung zu retten. Wir arbeiten regelmäßig in den Umgebungen der Atomkraftwerke um die Luft zu reinigen. Wir haben mehrere schwerwiegende Folgen des Experiments "Large Hadron Collider" beseitigen können. 
 
Ich habe hier nur einige Beispiele unserer Hilfe genannt. In der Wirklichkeit gibt es viel mehr, darüber werdet ihr bald mehr erfahren.
 
Ashtar Sheran im Namen der Galaktischen Föderation des Lichtes
Empfangen von Marta am 05.09.2017
 
 

Rettungstruppen

Liebe Erdenbewohner,

dieses Mal bin ich beaftragt worden, im Namen der Galaktischen Föderation des Lichtes an Euch heranzutreten.
Auf der letzten Sitzung der Föderation wurde der Entschluss verabschiedet, unsere Bemühengen darauf zu konzentrieren, welche Ereignisse auf der physischen Eben die Transformationen des feinstöfflichen Körpers eures Planeten nach sich ziehen.
In Folge dieser Entscheidungen wurden Rettungstruppen nach Spezialisierung aufgestellt: Transporthilfen, seichsmographische Messungen, Katastrophen im Zusammenhang mit dem Klimawandel, technologische Katastrophen, soziale Erschütterungen, humanitäre Hilfe etc. Ihr wisst bereits, dass wir seit Langem die Ereignisse auf der Erde beobachten und einen Hilfeplan entwickeln. Es ist nun eine Notwendigkeit gereift, Rettungstruppen aufzustellen, die nach Bedarf schnell vor Ort ihren Einsatz leisten können.

Die Vertreter der Plejaden Sterne haben für diese Zwecke eine Anzahl an Flugfahrzeugen zur Verfügung gestellt, die extra für die Flug-Besonderheiten eueres Planets entwickelt wurden. Warum gerade jetzt?
Wir haben Euch bereits mitgeteilt, dass wir es gelernt haben eure Gedanken und Gefühle abzulesen, wir haben also jetzt schon sichere Kommunikationsmitteln. Wir sehen, dass es derzeit eine ausreichende Masse an Menschen auf der Erde leben, die dafür bereit sind, mit uns eine Zusammenarbeit zu starten. Damit wir die Erwartungen dieser Menschen nicht enttäuschen, begannen wir tatsächlich uns auf die Zusammenarbeit mit der Menschheit von der praktischen Seite her vorzubereiten. Nun erwartet bitte nicht, dass wir unverzüglich auftauchen. Dieses wird niemals ohne äußere Notwendigkeit passieren, denn die Mehrheit der Erdenbewohner sind nicht bereit und /oder willig mit uns zu kooperieren. Das müssen wir respektieren.

Sicherlich habt ihr gemerkt, dass die Selbstreinigung der Erde an Geschwindigkeit gewinnt. Das äußert sich in Überflutungen, Erdbeben, Vulkanausbrüchen und Windstürmen.

Wir sehen auch, dass eure Arbeit mit den Naturkräften Früchte trägt. Ohne eure Bemühungen wären die Folgen der Selbstreinigung der Erde wesentlich größer ausgefallen. Ihr besänftigt den Übergang auf der physischen Ebene und rettet somit viele Menschen, deren Seelen sich für den Aufstieg der Erde ausgesprochen haben, dennoch deren Bewusstseinsniveau noch nicht die erforderliche Reife erreicht hat.

Nun findet auf der Erde eine natürliche "Auslese" statt. Alle, die sich gegen den Aufstieg der Erde entschieden haben, verlassen sie durch Krankheiten, technologische und natürliche Katastrophen. Ihr sollt dabei daran denken, dass die Chance zum Aufstieg jedem Menschen auf der Erde gegeben wird. Und jede Seele entscheidet völlig freiwillig über diese Chance.

Biite respektiert diese Entscheidungen und zeigt euer Verständnis dafür. Konzentriert eure Aufmerksamkeit jedoch völlig auf euch selbst. Zerstreut euch nicht in dem Wunsch die komplette Menschheit zu erreten. Das ist irreal.

Arbeitet an euch selbst, und helft solchen, die bereit sind, nach den Neuen Göttlichen Gesetzmäßigkeiten ihr Leben auf der Neuen Erde aufzubauen.

Wie erkennt ihr solche Seelen? Schaut ihnen einfach in die Augen, spürt ihre Wärme und die Reinheit ihrer Seelen. Ihr werdet eine Verwandschaft feststellen. Und das wird ein Anfang eueres neuen Lebens sein: Das Leben unter den Gleichgesinnten, auf eine Welle, die schon sehr bald auch in den Raum der fünften Dimension spüllen wird.

Denk daran, eure galaktische Familie ist stets mit Euch.

Ashtar Sheran im Namen der Galaktischen Föderation des Lichtes
empfangen von Marta am 09.11.2017

 
 
 
 

Unsere Beobachtungen der Geschehenisse auf der Erde

 

Lieber Erdenbewohner,

heute möchte ich Euch über unsere erste Erfahrung in der Hilfsarbeit bei Katastrophen berichten.

Während der Erdbeben in Mexiko und Japan waren unsere Schiffe vor Ort anwesend, aber es ist uns nicht gelungen einen direkten Kontakt zu den Erdenbewohnern herzustellen, obgleich viele Menschen uns gesehen haben.

 

Ihre Reaktion auf uns fiel sehr unterschiedlich auf: angefangen von Angst bis Freude. 

Wir haben ein Monitoring durchgeführt, wie die Vibrationen der Erdenbewohner sich zu den Katastrophen verhalten. Und hier sind die Ergebnisse unserer Arbeit.

Insgesamt verschiebt sich der Level der Vibrationen der Menschen tendenziell in Richtung der vierten Dimension. Die Reaktionen der Menschen auf die Katastrophen zeigten, dass sie intuitiv bereits wahrnehmen, dass die Ereignisse nicht zufällig stattfinden, sondern dass das Bumerang-Gesetz Anwendung findet.  Die Reaktion auf die Geschehenisse fällt dementsprechend anders aus. Das ist nicht mehr die tierische Angst, sondern eine philosophische Einstellung zu der Tragödie und das Benehmen wird ruhiger und vernünftiger.

 

Leider ist der spirituelle Fortschritt  der Menschheit nicht den Regierungen zu verdanken, die eigentlich eine breite Aufklärungsarbeit leisten sollte, sondern es sind einzelne Menschen, die von sich aus Bewusstseinsarbeit an sich leisten. Und selbstverständlich ist es den kosmischen Energien zu verdanken, die heute auf der Erde ankommen und das menschliche Bewusstsein transformieren.

 

Dennoch erlauben die Durchschnittswerte der Vibrationen der Menschen es uns heute  nicht, unsere Präsenz offensichtlicher zu zeigen.und eine materielle Hilfe anzubieten,

 

Wir beobachteten die Reaktion der Menschenmassen in den Katastrophengebieten auf unsere energetischen Impulse und demnach sind die Menschen noch nicht bereit unsere Hilfe anzunehmen.

 

Wir wollen nichts überstürzen. Derzeit sind wir damit beschäftigt,  Menschen aufzuspüren, die für eine Zusammenarbeit mit uns bereit sind. Solche Menschen müssen folgende Qualitäten mitbringen:

 

1) Das völlig aufgelöste EGO, diese Menschen sind im Herzen tief verbunden mit der gesammten Menschheit.

2) telepatische Fähigkeiten, dafür werden hohe Vibrationen benötigt

3) Adäquates Benehmen. D.h. diese Menschen werden von den anderen Menschen nicht als abgehoben, von der Realität abgetrennt empfunden, sondern sie erscheinen den anderen zuverlässig und solide. 

4) Es handelt sich nicht um Asketen, sondern um Menschen, die ein Teil des Soziums sind. Sie müssen in der Lage sein andere Menschen anzuführen. 

 

Solche Menschen gibt es bereits auf der Erde, Das ist eine natürliche Entwicklung einer gereifen Seele, die sich in den Dienst der Menschheit stellt. Leider sind die in der Minderheit.

 

Das erzählen wir euch heute, damit die Ungeduldigen unter Euch die Größe der uns bevorstehenden Aufgabe überblicken können. Eine Eile ist in diesem Fall kontraproduktiv. 

Ich glaube jedoch daran , dass diese Schwierigkeiten bald von uns gemeinsam bewältigt werden und unsere Zusammenarbeit beginnt.

 

Ashtar Sheran

Im Name der Galaktischen Föderation des Lichtes

25. September 2017

empfangen von Marta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausakademie Verneville