Göttliche Menschen

 

Wir grüßen euch, geliebte Seelen,

 

heute setzen wir unser Gespräch fort, wie ihr das scheinbar Unmögliche erreichen könnt, nämlich mit eurem Bewusstsein in der fünften Dimension und mit dem physischen Körper in der dritten Dimension auf der Erde bleiben.

 

Ihr verfügt bereits über eine große Anzahl der Praktiken, Meditationstechniken usw., aber wir sehen, dass diese Praktiken für viele von euch lediglich eine „Tablette“ sind, um den Schmerz aus dem Leben im physischen Körper in der dritten Dimension zu lindern. Das Bewusstsein vieler unter euch ist bereits aus der dritten Dimension herausgewachsen.

 

Deswegen ist es unser Hauptanliegen jetzt, euch zu helfen, den nächsten Schritt zu vollziehen, nicht mehr in euren Meditationen von dem schmerzhaften, unangenehmen Leben zu fliehen, sondern mit dem neuen erlangten Bewusstsein dem Leben entgegenzukommen.

 

Beginnen wir mit dem Einfachsten. Ihr habt bereits erkannt, dass ihr ein Wesen der höheren Ordnung seid und hier in der dreidimensionalen Welt zu Gast seid um eine Erfahrung zu sammeln - bunt, kompliziert, erstaunlich, tragisch, widersprüchlich und spannend.

 

In dieser Welt wandelt sich stets alles. Euer Zustand hängt von vielen Faktoren ab: vom Wetter, von den Menschen, die euch umgeben, von den Ereignissen.

 

Eure Geburt auf die Erde könnte man sich bildhaft vorstellen, als würdet ihr in einen Trichter geraten, der euch durch eine bunte, starke Strömung aus verschiedensten Energien trägt. Manchmal schafft ihr es bereits an der Oberfläche aufzutauchen, aber oft genug ist die Strömung des Lebens noch zu stark und es zieht euch wieder herunter in den Erdenjammer.

 

So war es bis jetzt immer. Ihr bliebt in dieser starken Lebensströmung solange, bis ihr durch euren physischen Tod wieder heimkamt, die Kräfte sammelten und wieder und wieder bereit waren, ein neues Mal in den Trichter zu springen.

 

Aber nun bekommen ganz viele Menschen auf der Erde eine unerhörte Möglichkeit, die bis jetzt nur einigen wenigen auf der Erde zuteil wurde. Der Zeitgeist erlaubt es vielen Menschen heute, diese ständige Reise in die duale Welt zu absolvieren und für immer heimzukehren und euch mit dem universellen Ozean der Liebe zu vereinigen.

 

Dies kann jedoch nur geschehen, wenn euer Bewusstsein bereits während eures physischen Bleibens auf der Erde ein Teil dieses riesigen Ozeans wird. In diesem Fall werdet ihr euch mühelos mit dem Ozean der Liebe vereinen können und euren physischen Körper mitziehen.

 

Unser Anliegen heute ist es euch zu erklären, wie ihr an der Oberfläche bleibt, ohne dass die starke Lebensströmung euch in Mitleidenschaft zieht.

 

Der erste Schritt in die Richtung ist, dass ihr KONTINUIERLICH ÜBER den Situation und Ereignissen bleibt. Doch mit dem „ÜBER“ meinen wir weder das Stolz  noch das Gefühl auserwählt zu sein.

 

Im Gegenteil beinhaltet dieses “ÜBER“ eine grenzenlose bedingungslose Liebe zu allen Wesen auf der Erde und ein Verstehen, dass alles was geschieht einen göttlichen Sinn hat. Alles hat einen Platz, denn jeder Mensch auf der Erde arbeitet an seinen Lektionen, macht eine Erfahrung. Und aus dieser Perspektive heraus müsst ihr lernen die Seelen zu schleifen. Das ist eine Milimeterarbeit.

 

Manche Seelen dürft ihr noch nicht berühren. Ihre Zeit ist noch nicht gekommen.

 

Andere Seelen können bereits einen leichten Schleif vertragen um ihre tiefere Natur zu erkennen.

 

Und manche Seelen brauchen ein gründliches Glanzschleifen, denn deren Zeit ist gekommen und sie sind bereit um in allem Glanz zu erstrahlen.

 

Aber zunächst müsst ihr selbst lernen zu strahlen wie ein Diamant, welcher göttliches Licht und bedingungslose Liebe den Menschen schenkt.

 

Seid gesegnet

 

Der Schöpfer

Empfangen von Marta am 25. Mai 2017

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausakademie Verneville