Sakraler Prozess des Schöpfens der Realität

 
Wir grüßen Euch, geliebte Seelen,
 
Es ist an der Zeit, euch zu erzählen, wie die neue Realität der Erde, die auf der feinstöfflichen Ebene bereits eine Tatsache ist,  auf der physischen Ebene sich vollziehen wird.
 
Mehrmals habt ihr bereits gehört, dass die Erde auf der feinstöfflichen Ebene den Punkt of No Return erreicht hat, und ihr Aufstieg in die fünfte Dimension nicht mehr unumkehrbar ist.
 
Heute möchten wir diesen Prozess Schritt für Schritt erläutern. Wir beginnen mit einem einfachen Beispiel. Wie realisiert sich in der physischen Welt zum Beispiel ein menschlicher Wunsch? Zunächst wird eine Sehnsucht gespürt. Darauf folgt eine seeliche Arbeit. Ihr formuliert einen Wunsch aus. Ihr wisst bereits, dass je klarer und emotilnaler der Wunsch formulieren könnt, desto schneller wird er wahr. Füllt ihr den Wunsch mit lebendigen Energien, so wird eine neue Realität geboren, wie im Mutterleib ein neues Leben entsteht und Fleisch wird. 
 
Jedes Ereignis in der physischen Welt besteht also aus zwei Komponenten, einer feinstöfflichen und einer grobstöfflichen, materieller Natur.
 
Ein konkretes Beispiel: Ihr sehnt euch nach einem liebevoll eingerichtetn Zuhause.  Ihr denkt oft darüber nach, ihr stellt euch jedes Detail vor, sanftes Plätschern vom Bach hinter dem Haus, ganz individuelle Raumaufteilung, die maßgeschneiderten Möbel, die Blumen im Garten und die Obstbäume usw. Auf dieser Art und Weise erschafft ihr euer neues Zuhaus auf der atmanischen Ebene, das ist der göttliche Ursprung jeder Sache - die Idee.
"Kann ein Haus einen göttlichen Usprung haben?", fragt ihr euch sicherlich. Ja, unbegingt, das Haus ist ein Produkt euerer Schöpfung und besteht somit aus einem Teil euerer eigenen schöpferischen Energien.  Für viele ist dieser Zusammenhang heute nicht mehr klar. 
 
Ihr füllt dei Idee (auf der atmanischen Ebene) eueres neuen Zuhauses mit eueren Gedanken, gleichzeitig unternehmt ihr Anstrengungen auf der physischen Ebene um den Wunsch zu verwirklichen und füllt das Projekt somit mit lebendigen Emotionen. Ihr schaut euch Anzeigen an, sucht nach geeigneten Baumaterialien usw. Ein neuer Körper aus feinstöfflichen Energien nimmt seine Form an, die euren Wünschen entspricht.
 
Als nächster Schritt "senkt" das neue Ereignis auf die kausale Ebene. Das ist die Ebene der Ursache-Wirkungs-Beziehungen. Auf dieser Ebene geschieht eine "Überprüfung" des Projekts durch das karmische Rat.  An dieser Überprüfung ist euere Seele, euer höheres Ich beteiligt. Im Zuge dieser Überprüfung wird entschieden, ob eine Realisierung dieses Wunsches euch auf dem Wege eueres geistigen Wachstums nach vorne bringt oder die Entwicklung hindert, ob dieses Vorhaben also eurem "Seelenvertrag" enstpricht oder widerspricht.
 
Sollte das "Urteil" zu Gunsten eueres Wünsches ausfallen, so arbeiten von nun an alle höheren schöpferischen Kräfte an der Verwirklichung eueres Wunsches mit. Denn sie sind an euerem Wachstum interessiert. Hier beginnen wahre Wunder. Eine Kette aus "Zufällen" führt euch zu den richtigen Menschen, ihr findet den perfekten Architekten, ihr begegnet den richtigen Facharbeitern und so weiter.
 
Auf dieser Art bilden sich der mentale (Gedanken) und emotionale (Emotionen) Körper eurer Schöpfung. Das Projekt nähert sich der physischen Ebene zu und bildet sich aus Emotionen und Gedanken aller daran beteiligten Menschen. Es wird "Fleisch". Wenn dieser Prozess in den Gang gekommen ist, so formt sich der ätherische Körper - ein konkreter Bauplan, die Einkaufsliste für die Baumaterialien und der letzte Schritt - ein physisches Haus- folgt ganz natürlich.
 
 
Seid gesegnet
 
Der Schöpfer
Empfangen von Marta am 18.05.2017
 
 
 
Wahre Wünsche euerer Seelen
 
Wir möchten heute darüber sprechen, wie man die wahren Wünsche der Seele erkennen und im Leben verwirklichen kann. Die Schwierigkeit besteht darin, dass ihr zwischen den wahren Wünschen der Seele und den augenblicklichen Wünschen des menschlichen Egos nicht unterscheiden könnt. Wir möchten diesen Unterschied im Detail erklären.
 
Daran könnt ihr erkennen, ob ein Wunsch von der Seele kommt:
 
Er ist idealistisch:
Der Wunsch der Seele ist nie das, was die Menschen als praktisch, notwendig, bequem, vorteilhaft für eine konkrete Situaion erachten.
 
Er ist unkonventionell:
Der Wunsch der Seele kann euch dermaßen überraschen, dass ihr das Gefühl habt, ihr seid in einer Sackgasse angelangt. Denn die wahren Wünsche der Seele kommen aus dem Unterbewusstsein, welches euer tiefstes Gedächtniss ist. Diese Wünsche stammen aus dem Raum und Zeit, wo euere Seele ihren "Inkarnationsvertrag" unterschrieben hat und sind folglich in eueren Menschenkörper "eingefleischt" worden.
 
Er ist nicht persönlich:
 
Dieser Wunsch bezweckt nicht die Befriedigung eurer Befürfnisse, sondern er bezieht sich auf eure Nächsten und sogar auf alle Menschen auf der Erde. Der Wunsch ist so zu sagen allumfassend.
 
Er hat einen göttlichen Ursprung:
 
Der Usprung dieser Wünsche ist göttlich. D.h. wenn ein derartiger Wunsch entsteht, so beginnt der Mensch sich mit Liebe zu allen anderen Wesen zu füllen, er möchte buchstäblich jeden umarmen, ihn froh und glücklich sehen.
 
Uneigennütziges Dienen der Menschheit ist die Folge solch eines Wunsches.
 
 
Nun listen wir die Merkmale der Wünsche der menschlichen Natur auf:
 
Der Wunsch ist praktisch.
 
Solche Wünsche bezwecken euer Leben sicher, einfach, satt und bequem zu machen.
 
Der Wunsch basiert auf Stereotypen.
 
Die Menschen tendieren dazu, auf eingefahrenen Gleisen zu bleiben und träumen davon, was die anderen besitzen bzw. erreicht haben. Beispiele dafür sind ein gut bezahlter Job, oder eine Weltreise, ein schönes Haus, eben das, was die Gesellschaft als wertvoll und erfolgreich anerkannt hat, was beworben und verkauft wird.
 
Der Wunsch ist persönlich.
 
Diese Wünsche bezwecken die Befriedigung der Bedürfnisse des eigenen Egos, die Selbstbestätigung von der Gesellschaft, das Erzielen des Vergnügens für den Körper, die Stärkung des eigenen Ichs.
 
 
Der Wunsch kommt vom Verstand, nicht vom Herzen.
 
Solche Wünsche haben keinen göttlichen Ursprung, sie fordern einen Platz an der Sonne und die Nutznießung der Produkte der Zivilisation.
 
Natürlich ist es nicht möglich, dass die Menschen ab morgen auf ihre menschliche Natur gänzlich verzichten und sich ausschließlich von göttlichen Energien ernähren. Und wir wünschen uns auch, euch gesund, glücklich und erfolgreich zu sehen. Unser Anliegen ist es, dass diese beiden Komponente einander nicht ausschließen, sondern einander dienen. Ihr kamt auf die Erde um dies zu lernen.
 
Bemüht euch die goldene Mitte zu erhalten, lasst die praktische Seite eueres Lebens nicht eure Spiritualität verdrängen, und bedenkt, dass die aufrichtige Spiritualität stets eine praktische Seite besitzt.
 
Seid gesegnet
 
Der Schöpfer

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausakademie Verneville