Was ist die Quanten-Heilung? 

 

 

 

Das Wort "Quant" bedeutet ein Teilchen einer physikalischen Größe. Im Folgenden wende ich die Erkenntnisse der Quantenphysik ganz pragmatisch auf unser alltägliches Leben an. 

 

Jeder Mensch ist Schöpfer seines Lebens. Beispiel: Ich kann mir meine Küche so gestalten, wie ich möchte. Ich kann sie heute blau und morgen rot anstreichen und sogar auf die Möbel verzichten und auf dem Boden picknicken. Vourausgesetzt ich bezahle meine Kosten selbst, steht dem ganzen Unternehmen nichts im Wege. Das einzige "Blöde" (und gleichzeitig das Göttliche) an diesem Modell ist, dass wir uns die Erde teilen müssen mit derzeit 7,5 Milliarden Mitbewohnern, die alle schöpferisch mitwirken

 

Ein Beispiel: nn meiner Klasse sind derzeit 15 Teilnehmer und alle gestalten den Unterricht schöpferisch mit ihren bunten Energien mit: einige verspüren die Abwesentheit der Lebensenergie (Unlust), andere verspüren Angst (Abwesenheit von Liebe), andere verspüren die Energie der Ungeduld (es kann nicht schnell genug gehen), es gib ein paar, die die Energie der Freude am Lernen in den gemeinsamen Top reinwerfen. Wir alle kreieren den Unterricht gemeinsam Tag ein Tag aus. Und während ich ihnen das beibringen möchte, was ich gut kann, ist jeder von 15 Teilnehmern mein persönlicher Trainer für die bedingungslose Liebe. Ist das nicht ein ebenbürtiger Austausch? Ein Lehrer ist wie eine Putzfrau. Er wird ins Haus reingelassen, erst wenn er absolut vertraulich ist. Er darf nur die Arbeiten erledigen, denen der Hausbesitzer zustimmt. Hat der Lehrer seine Aufgaben mit Liebe erledigt, wird er nochmal eingeladen. Und nur so kann der Unterricht funktionieren. 

 

Quant ist also ein Teilchen einer physikalischen Größe. Wir sind ein Teilchen dieser Welt und tragen gemeinsam dazu bei die Welt so zu machen wie sie heute ist. Nun gibt es zwei Modelle mit dieser Tatsache umzugehen, die die Menschen praktizieren: Die erste Gruppe vernichtet alle, deren Energien ihr nicht passen. Es gibt genügend Beispiele wie Taliban oder im kleineren Kontext Mobbing in der Klasse, oder noch feiner "Ich will, dass du dich änderst". Das ist die Aggression nach außen. Die andere Gruppe entscheidet sich für die Aggression nach innen. Sie sind genauso wenig zufrieden mit der Welt und den Mitmenschen und verspüren die Energie des "Ich will hier nicht bleiben" und richten das aber gegen sich selbst nach innen. Sie werden krank früher oder später. Denn dort, wo man nicht bleiben will, was hält dich noch am Leben? Beide Modelle sind zum Scheitern verurteilt. Ich glaube kaum, dass es einen Menschen auf der Welt gibt, der nicht bereits beides ausprobiert hat. 

 

Und die einzige Lösung, die der Menschheit aus den uralten Zeiten schon immer bekannt war, ist die Quantenheilung. "Heilung" bedeuten "ganz werden, integrieren" und das kann man nur mit Liebe erreichen. Früher hätte ich nicht daran geglaubt, dass der Mensch von seiner Natur aus der Herr seiner Gefühle ist. Was soll das? Entweder liebe ich einen Menschen oder eine Sache oder nicht. Ich kann es mir doch nicht freiwillig aussuchen, was ich liebe. So dachte ich auch und lebte auch so: demzufolge spaltete sich mein Weltbild in Menschen und Sachen, die ich liebte und Menschen und Sachen, die ich nicht liebte, die ich am besten "wegwünschen" wollte. Bis dann eines Tages mir keine Auswahl mehr übrig gelassen wurde, Ich hatte keine andere Wahl als jeden Tag privat und beruflich auf Menschen und Sachen zu treffen, die ich nicht leiden konnte. Eine lange Zeit entschied ich mich für die Energie des "Opfer des Lebens" und "hier weg gehen wollen". Und erlitt mehrere Krankheiten. 

 

Bis es dann klarer und klarer wurde, was das Leben von mir nun tatsächlich wollte / abverlangte. Und zwar wollte das Leben, dass ich es lerne die Herrin über meine Liebe zu sein. Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich das sofort verstanden oder gar dass ich das sehr schnell und einfach gelernt habe. Ich würde noch nicht mal behaupten, dass ich irgendwann mal auslernen werde und ich würde um Gottes willen nicht mir die nächste Aufgabe der Liebe zu schnell herbei wünschen, denn bereits die letzten Aufgaben waren enorm überwältigend. Aber ich kann heute meine Eltern, meine Kinder, meinen Mann und meine Schüler leidenschaftlich lieben und genießen und es gelingt mir immer öfter, die unangenehmen Situationen mit der krank machenden Energie des "hier weg wollens" in die Energie des "hier schöpferisch tätig sein" zu verwandeln. Das wirkt sich wiederum auf meine Gesundheit und Glück enorm aus.

 

Das klingt doch nach wahnsinnigen Möglichkeiten. Ist es auch!!! Denn die Liebe gebärt neue Liebe und wil sich nur vermehren. 

 

Wie kombiniere ich die Quanten-Heilung mit den systemischen Aufstellungen?

 

 

 

Es hat sich so ergeben, dass ich während meines Lernprozesses, die Quantenheilung zu meisten, an meine Grenzen des Glaubens an einen Erfolg

gestoßen war und an einem Punkt ankam, wo ich Hilfe von außen benötigt hatte. So kam ich zu den systemischen Aufstelltungen. Im Grunde genommen leisten die systemischen Aufstelltungen beides: Zum Einen beleuchten sie die Stelle in deinem Bewusstsein, an der du aus der Liebe herausgefallen bist. Und zum Anderen benutzen sie ähnliche Techniken wie die Quantenheilung um die bewusst gewordenen Gefühle und Emotionen dann in die reine schöpferische Liebe zu verwandeln. Denn nur Liebe erschafft neues Leben.

 

Systemische Aufstellungen haben für mich mehrere Vorteile erwiesen. Zum Einen praktiziere ich sie im Rahmen meiner Ausbildung in einer Jahres-Gruppe und es macht einen riesen Unterschied aus, ob man alleine auf eine Lernaufgabe schaut und ob du es mit anderen Menschen zusammentust, die diese Aufgabe bereits geschafft haben und dir den Glauben an sich selbst mit ihren eigenen Lebensbeispielen besser vermitteln können. Zum Anderen erfahre ich am eigenen Leib, welche Kraft der Spruch aus der Bibel hat: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, so bin ich mitten unter Ihnen."  Ich habe in der Tat das Gefühl, dass mir geholfen wird, dass ich das nicht allein meistern muss. Ich habe gelernt, dass wir Menschen Energie durch Aufmerksamkeit lenken können. Die Aufmerksamkeit mehrerer gersammelter Menschen, die dir mit Liebe zugewandt sind, wirkt dann wie ein Laserstrahl, der das Tumor ausschneidet. 

 

Zum Anderen haben die Aufstellungen einen ganz praktischen Charakter, denn einem ungeübten Menschen fällt es noch schwer seine Wahrnehmungen zu strukturieren und zu verlangsamen um besser beobachten zu können. In den Gruppenaufstellungen teilen wir uns die Arbeit auf und tragen sie auf mehrern Schultern aus. Zum Einen wirst du bei der Wahrnehmung unterstützt und darfst sogar das Geschehen von draußen beoabachten (das erspart das mühesame Erzählen, wo man die Sache noch nicht durchblickt). Zum Anderen verlangsamen alle die Wahrnehmung auf die Geschwindigkeit, mit der das Beobachten leichter wird. Und es wird möglich gemeinsam neutral zu beobachten. Und nicht nur beobachten, sondern auch ganz praktisch nach Lösungen zu suchen, in dem man neue Dinge ausprobieren kann und nicht funktionable Lösungen direkt aussortieren kann. 

 

 

Wie läuft das ab?

 

Ganz banal. Du als Quant bis ein Teil einer physikalischen Größe. Nun werden zunächst alle Quanten, also alls Mitglieder eines systemischen Problems augstellt, in dem man so viele Personen wie Mitglieder bittet, die Rollen zu spielen. Menschen, die die Rolle des Repräsentanten noch nicht kennen, sind am Anfang skeptisch. Wie kann ich in so eine Rolle reinschlüpfen? Rein wissenschaftlich ist es noch nicht erklärt, wie genau es funktioniert. Die Wissenschaflter beobachten zwar die so genannten morphischen Felder. Durch diese morphischen Felder wird es zum Beispiel möglich, dass nicht alle Mitglieder einer Gemeinschaft die gleiche Erfahrung machen müssen, um etwas zu erlernen, sondern dass es genügt, wenn eine bestimmte Anzahl die Lernerfahrung gemeistert hat und die anderen bekommen das bereits als vorhandenes Wissen geschenkt mit. So haben die Wissenschafter beobachtet, dass das Wissen darüber, dass die Mader die Kabeln in den Autos fressen können, sich im selben Moment rund um die Erde verbreitete, obwohl es keinen physischen Kontakt zwischen den Mitgliedern gegeben hat. Es schein also einen gemeinsamen Pool an Wissen zu geben, zu dem alle Mitglieder einer Familie Zugriff haben.

 

 

Dieser morphischen Felder machen sich die systemischen Aufstellungen zur Nütze. Über diese Felder haben die Repräsentaten den Zugriff auf die universelle Bibliothek und können die Energien der in der weiten gelegenen Vergangheit abrufen und zum Ausdruck bringen. Auf den ersten Blick ist das utopisch. Doch wir machen die Erfahrungen, dass das tägliche Praxis sein kann und sehr nützlich ist. Um als Stellvertreter zu agieren brauchst du nur in das Feld reinzutreten und auf deine Wahrnehmungen zu achten und sie durch Gesten oder Worte zu kommunizieren. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausakademie Verneville