Wellness ist die sanfte Lebenskraft

"Ehre ohne Liebe macht hochmütig.
Pflichtbewusstsein ohne Liebe macht verdrießlich.
Besitz ohne Liebe macht geizig.
Glaube ohne Liebe macht fanatisch.
Klugheit ohne Liebe macht betrügerisch.
Wahrhaftigkeit ohne Liebe macht kritiksüchtig.
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart.
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.
Macht ohne Liebe macht grausam."

Laotse, 600 v.Chr.

 Mein Blick richtet sich statt Diagnostik und Krankheit auf die Erhaltung und Steigerung des sozialen, psychischen und physischen Wohlbefindens und sieht und berührt den Menschen als Ganzes. Wellness ist das oberste Prinzip meiner Arbeit. 

 

 

Unser Körper verfügt über seine eigene Geschichte

 

Die Wissenschaftler sprechen von dem Zellengedächtnis. Alles, was wir erlebt haben, sogar bereits vor der Geburt im Mutterleib, haben unsere Zellen eingespeichert. Drüber hinaus werden im Körper genetische Informationen unserer Familie eingespeichert. 

 

Durch die achtsame Berührung wird das Körpergedächtnis aktiviert und du kannst dich mit deinen im Unterbewusstsein abgespeicherten Programmen bewusst befassen, sie ans Tageslicht holen.

 

Es hat sich heraus gestellt, dass die Körperbewusstseinsarbeit sich als notwendig ergänzend zur Behandlung aller psychologischen und körperlichen Traumata erwiesen hat. Z.B. nach einer Operation, einer schweren Geburt, während einer Depression und bei allerleri so genannten psychosomatischen Beschwerden wie Kloß im Hals, Stimmstörungen, Atemschwierigkeiten, Steine im Brustkorb, Bewegungs-einschränkungen in den Fingern oder Zehen, Taubheitsgefühle, Burn-out, depressive Verstimmungen, sexuelle Störungen, hinter denen keine organmedizinischen Befunde vorliegen. Eine ärztliche Untersuchung ist unabdingbar um sie auszuschließen.

 

Die Körpertherapeuten sprechen von der sogenannten sensomotorischen Amnesie, bei der die Daueranspannungen und Ausweichhaltungen nicht mehr von dem Menschen (Gehirn) bewusst wahrgenommen werden und dadurch nicht mehr aufgelöst werden können. Es entsteht eine Art Entkoppeltung, Trennung vom Bewusstsein und Körper. In der Körperbewusstseinsarbeit geht es darum, solche blinden Flecken wieder bewusst in die Bewusstheit zu bekommen und somit wieder Kontrolle darüber zu erlangen. Damit beschäftigen sich ähnlich auch Yoga, Pilates, Feldenkraisübungen u.Ä. 

 

 

Unser Körper verfügt über seine eigene Weisheit und Ressourcen!

 

Es gibt zwei Bewegungen in der Beziehung zu unserem Körper. Die erste Bewegung ist vom Körper zu uns: das ist die Beziehung vom Weiblichen zum Männlichen. Diese Beziehung lehrt uns die Geduld, die Sanftmut, das Vertrauen, die Heilung, die Kraft, die Ruhe, die Kommunikation, die innere Führung, die Lebendigkeit. Die andere Bewegung ist von uns zum Körper: das ist die Beziehung vom Männlichen zum Weiblichen. Diese Beziehung lehrt uns die Präsenz, die Ausdauer, den Mut, die Entscheidungskraft, die Ordnung, die Sicherheit, die Klarheit. Der Körper beherbergt, nährt und führt den Geist, der Geist schützt und dient dem Körper. Erst gemeinsam lehren diese Bewegungen uns die Harmonie, den Sinn für ein Gleichgewicht und der Ko-Kreation oder anders gesagt den Zeit- und Raumsinn (der richtige Zeitpunkt, die richtige Reihenfolge, die richtige Dauer, das richtige Maß). Diese Kompetenzen (die Sinne: Harmoniesinn, Zeitsinn, Raumsinn) fasst man in dem Wort "Körperbewusstsein". 

 

 

Körperbewusstseinsarbeit ist eine differenzierte, nährende, wirksame, sich selbst tragende, lebendige und bildende Arbeit an der Erweiterung der Präsenz in deinem Körper, in deinem Leben und hat zum Zweck die Ausbildung der oben genannten Sinnesfähigkeiten. Sie zielt darauf ab, eine bewusste nachhaltige Herzens-Verbindung zwischen dem Geist und dem Körper herzustellen und zu stärken (die Präsenz, die Körperwahrnehmung). Die Körperarbeit unterstützt effektiv die Traumata-Selbstheilungsprozesse sowie das Aufbauen des Selbstbewusstseins des Menschen und der Entfaltung der oben genannten oberen Sinne: Harmonie, Zeitsinn, Raumsinn. Die Körperbewusstseinsarbeit unterstützt und ergänzt die Psychotherapien und die medizinischen Behandlungen. Die Kraft der Körperbewusstseinsarbeit liegt im Hier und Jetzt.

 

Die Körperbewusstseinsarbeit basiert auf den Arbeiten von Luise Hay, Dr. Rudiger Dahlke, Irina Prekop, Dr. Helga Pohl, Thomas Hanna, Felndenkrais und wird von mir begleitet mit Methoden und Erkenntnissen aus der systemischen Aufstellungsarbeit von Bert Hellinger .

 

 

 

Was kann die systemische Körperbewusstseinsarbeit für Dich bewirken?

 

  • Überwindung der so genannten sensomotorischen Amnesie - Dissoziation vom Körper
  • Botschaften des Körpers z.B. bei psychosomatischen Beschwerden und unbewusste Körperfehlhaltungen (Engegefühle, Taubheitsgefühle, Kältegefühle, Hitzeballungen, Trockenheit, Fremdkörpergefühle, Abwesentheit von Gefühlen etc) verstehen und annehmen
  • sich der Körperressourcen in schwierigen Situationen bewusst zu öffnen und zu nutzen 
  • neue Körpergefühle (z.B. Ruhe, Vertrauen, Selbstbewusstsein, Mut, Kraft verkörpern ) aufbauen
  • eigene körperlichen Bedürfnisse nach Ruhe, Bewegung, Berührung, Erregung, Halten, Dehnen, Selbstausdruck, individuellem Rhytmus etc. verantwortungsvoll wahrnehmen, benennen und selbsstbewusst mitteilen - mehr Selbstbewusstsein, Selbstwertegefühl, Selbstvertrauen
  • sexuelle Ängste und Süchter wahrnehmen und vermindern

 

.

Wie werden die Ziele erreicht?

 

Durch eine Kombination von mehreren Methoden:

 

-  Die Atmosphäre von Wohlbefinden und Akzeptanz

- Berührung, Massagen, Dehnung, passive Bewegung

- Behandlung von Bindegewebe (Faszien) und Schulung von Muskeln

- Körperlesen (Bodyreading)

- Spiegelung (Schulung der eigenen Wahrnehmung)

- Schulung der Selbstregulation (z.B. Wie kann ich mich effektiv bei Angst entspannen?)

- systemische Aufstellungen zu Körper bzw. gesundheitsbezogenen Themen

- Integration und Übertragung auf den Alltag, Vermittlung von weiterführenden Übungen

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hausakademie Verneville